Radfahren mit Kindern

Was man über Radfahren mit Kleinkindern wissen sollte.

Ob im Fahrradanhänger oder auf dem ersten eigenen Fahrrad, Kinder lieben Fahrradtouren. Die Auswahl der Wege sollte sich an der Kondition und Kraft der Kinder orientieren. Zur Sicherheit sollte immer die Möglichkeit bestehen, zurück zu kehren, ohne dass das Kind keine Kraft mehr hat. Es gibt viele schöne Strecken, die sich für eine kurze und wenig steile Tour eignen und vor allem Kleinkinder glücklich macht. Ein Spielplatz zwischendurch oder eine Alm zum Einkehren weckt neue Lebensgeister.

Tipp: In Österreich gilt für Kinder bis 12 Jahren generelle Helmpflicht! Dies gilt auch im Anhänger oder Kindersitz.

Je nachdem, ob die Kinder bereits alleine fahren können oder nicht, benötigt man einen Fahrradanhänger oder ein kleines Fahrrad. Als Kompromiss für Kinder, die schon ein wenig fahren können, aber noch keine ganze Tour schaffen, kann man ein kleines Rad am Hänger befestigen und so sicherstellen, dass alle wieder munter zuhause ankommen. Sehr empfehlenswert sind ebene Strecken, beispielsweise entlang des Inns.

OÖ Touristik bietet viele Möglichkeiten für einen entspannte Radurlaub mit kleineren Kindern.

Hier mehr erfahren >>

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.